Sexualität - mit dem Herzen verbunden

Tabus / Geheimnisse / Ängste / Homosexualität / Vorurteile / „Normen“,….
Sexualität – verbunden mit dem Herzen -> enorme Lebenskraft
Sexualität – etwas wundervolles, kraftvolles, nährendes, verbindendes,….doch oftmals ist die sexuelle Kraft blockiert. Die Sexualität ist so oft verbunden mit der Angst nicht zu genügen, etwas beweisen müssen, möglichst viel Sex zu haben damit man gut und in der scheinbaren „Norm“ ist, möglichst lange zu„können“, damit der Partner (angeblich) zufrieden ist, immer auch Lust zu haben wenn der andere will. Wie oft übergehen wir uns selbst gerade in der Sexualität – einer wundervollen Kraft die oftmals zerstörerisch, nicht erfüllend, kraftlos gelebt wird. Wir haben Angst Nein zu sagen weil uns die Nähe im Moment vielleicht gerade zu viel ist oder wir nur kuscheln möchten und Angst haben, den anderen (scheinbar) abzulehnen, der andere wütend, enttäuscht sein könnte und uns dann vielleicht nicht mehr liebt. Doch wie sehr liebst du denn dich selbst, achtest, wertschätzt und respektierst dich selbst dabei?
Wie oft sind wir beim Thema Sexualität ehrlich, ehrlich gegenüber unserem Partner und uns selbst. Sprichst du ehrlich und offen über deine Ängste vor dem Versagen, vor dem keine Lust zu empfinden (wo du dich vielleicht übergehst),….? Benennst du deine Wünsche, Fantasien ehrlich oder verdrängst du diese und sie werden immer stärker und es gibt vielleicht dadurch sogar eine gewisse Distanz zu deinem/r Partner/in? Die Ehrlichkeit zu sich selbst, den Druck loslassen etwas zu müssen sondern einfach zu Sein, sich fallen zu lassen, so zu sein wie du gerade bist lässt dich deine Kraft leben und blockiert dich nicht mehr.
Fällte es dir schwer, mit jemandem über deine sexuellen Probleme / Ängste zu sprechen? Hast du Angst komisch zu sein, ausgelacht und nicht ernstgenommen zu werden, abgelehnt zu werden, nicht dem Gesellschaftsbild zu entsprechen? Fühlst du dich vielleicht sogar vom gleichen Geschlecht angezogen und es macht dir Mühe zu deiner Homosexualitä zu stehen - weil es heute immer noch Menschen gibt, die dies verurteilen? Doch was haben gerade diese für ein Thema / Problem in der Sexualität? Wie anstrengend, energieraubend und schlimm es ist, seine eigene Sexualität zu unterdrücken und sich selbst zu verleugnen. Dabei ist die sexuelle Kraft verbunden mit dem Herzen eine unglaubliche Lebensenergie.
Wenn du dir Tabus machst, Ängste hast, Probleme in dich hineinfrisst…dann
Erlaube dir, diese anzunehmen, dich dafür zu öffnen, ehrlich mit dir selbst zu sein und zu dir selbst zu stehen - zu fühlen was du wirklich willst und sich für dich kraftvoll und stimmig anfühlt, wo du kompensierst, dich übergehst, was dir Angst macht…und dich für die Kraft zu öffnen. Erlaube dir authentisch und achtsam zu sein. Fühle wie du deine Sexualität leben willst, spüre wann du ein Ja dazu hast und übergehe dich nicht, setz dich nicht unter Druck was normal ist und wie du sein solltest. Achte deine Grenzen.
Die Sexualität, Sinnlichkeit, Zärtlichkeit ist so viel mehr als ein Orgasmus, ein Höhepunkt für einen Augenblick, reine Anziehung….sie schenkt so viel Nähe, Verbundenheit, Vertrauen, Lebenskraft, Liebe,…..
Herzlichst
Doris

Kommentar schreiben

Kommentare: 0